Unternehmensbewertung
Finanz-, Ertrags- und Kostenplanung
Restrukturierung

 

Eine Unternehmensbewertung kann aus zahlreichen Gründen erforderlich werden. Ein häufiger Anlass ist die Unternehmensnachfolge, alle möglichen Veränderungen in den Besitzverhältnissen an einem Unternehmen und der Eintritt oder das Ausscheiden eines oder mehrerer Gesellschafter.

Insolvenzberatung

Auch für den Fall einer eventuell erforderlichen Beurteilung einer drohenden oder eingetretenen Insolvenz stellen betriebswirtschaftliche Bewertungsmethoden für Investoren oder Kreditgeber entscheidende Informationen für die Beurteilung der Sanierung und Fortführung eines in die Krise geratenen Unternehmens bereit. Als von der IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Insolvenzuntersuchungen erstellen oder beurteilen wir auch Sanierungskonzepte und Insolvenzpläne. Als kompetenter Berater begleiten wir Sie auch im Verfahren.    

Finanzplanung

Die betriebswirtschaftliche Finanzplanung ist als Bestandteil oder Ergebnis einer integrierten Unternehmensplanung. Sie bestimmt für die Zukunft im Einklang mit der Vermögens- und Ertragsplanung die für die Bewertung entscheidenden finanziellen Überschüsse. Aber auch außerhalb eines Bewertungsanlasses ist die Implementierung einer integrierten Unternehmensplanung, welche die Einnahmen- und Ausgabenentwicklung in der Zukunft prognostisch abbildet, ein wertvolles Steuerungsinstrument für die Unternehmensführung. Der Einsatz einer effizienten Finanzplanung verbessert die Liquiditätssituation des Unternehmens nachhaltig, trägt zur Minderung der Finanzierungsaufwendungen bei und ist auch eine Grundlage für die langfristige Steueroptimierung.    

Kostenplanung

Eine sinnvolle Kostenplanung beginnt mit der Analyse der gegenwärtigen Ertrags- und Kostensituation des Unternehmens und mündet in einen Erfolgsplan, der auch Bestandteil der integrierten Unternehmensplanung ist. Die richtige Auswahl aus den vielfältigen Methoden der Kostenplanung ist insbesondere abhängig von dem betreffenden Funktionsbereich des Unternehmens. So sind beispielsweise für den Personalbereich andere Kostenparameter maßgeblich als für den Einkaufsbereich. Schon durch die grobe Identifikation der Kostentreiber, der groben Analyse der Wertschöpfungskette und durch die Einführung eines einfachen Plan-Ist-Vergleichs kann ein wirksames Kosten-Controlling aufgebaut werden, dass zu einer verbesserten Rentabilität des Unternehmens beiträgt. Wir unterstützen Sie dabei.